XenServer 5.5 Update 1 steht bereit

ACHTUNG: Mögliche Probleme mit virtuellen Netzwerkkarten nach Update der XenServer Tools !!
Update 21.12.09: Inzwischen offiziell von Citrix bestätigt: http://support.citrix.com/article/CTX123691
Update 29.01.10: Neues „Update 2“ behebt das Problem mit den virtuellen NICs: http://support.citrix.com/article/CTX124027

Xen Server

Citrix hat am 15.12. das „Update 1“ für den XenServer 5.5 zum Download bereitgestellt:

http://support.citrix.com/article/CTX123673

In diesem Update sind alle bisher erschienenen Hotfixes für die Version 5.5 des Citrix-Hypervisors enthalten.

Außerdem gibt es eine Reihe von Bugfixes, u.a. auch zum Thema „Snapshots“.

Weiterlesen

schlechte Netzwerk-Performance unter XenServer 5.5

Vor kurzem ist mein XenServer-Host in ein Rechenzentrum umgezogen und ich arbeite seitdem per VPN-Verbindung mit dem System.

Nach einigen Tests stellte ich fest, dass die Sessions auf dem virtuellen Terminalserver (Windows Server 2003 R2 mit XenApp 5) sehr träge reagierten. Als erstes lag natürlich der Verdacht nahe, dass die Internetverbindung nicht stabil war, oder die VPN-Konfiguration evtl. einen Fehler hatte.

Zunächst stellten wir switchseitig und auf dem XenServer-Host die Geschwindigkeit und den Duplexmodus fest ein, um eine fehlerhafte Auto-Negotiation ausschliessen zu können.
Als auch dies keinen Erfolg brachte, wurde zunächst noch die MTU-Size des Windows-TCP/IP-Stacks verkleinert, doch auch hier war leider keine Verbesserung zu erzielen.

Weiterlesen

Online-Backup von XenServer VMs mit Bordmitteln

Update 23.04.10: Neue Version 1.0.1
Update 21.10.2009: Anpassung des Skripts für VM-Namen, die Leerzeichen enthalten.
Update 04.02.2010: Neue Version 0.9.5 mit kleineren Änderungen.
Update 09.02.2010: Neue Version 0.9.7 mit kleineren Änderungen und bugfixing.

Viele Anwender suchen nach einer schnellen und einfachen Lösung, mit den vorhandenen Bordmitteln des XenServers 5.5 ein Backup von virtuellen Maschinen ohne Downtime zu erreichen.

Oft werden dabei Lösungen vorgestellt, die von einer Windows-Maschine mit installiertem XenCenter ausgehen und von dort aus Skript-Befehle ausführen, die das Backup steuern.

Dieser Ansatz birgt aber den Nachteil, dass immer ein zusätzlicher Management-Rechner mit installiertem XenCenter online sein muss, damit die Datensicherung durchgeführt werden kann.

Warum nicht einfach die vorhandene integrierte Linux-Shell nutzen und das ganze über einen cron-Befehl triggern ?

Im folgenden möchte ich ein Beispiel-Skript vorstellen, mit dem ein einfaches Backup auf eine lokal angeschlossene USB-Festplatte möglich ist.

Weiterlesen

UPDATE! XenServer 5.5: Absturz von VMs bei Host mit Nehalem CPUs

UPDATE vom 21.09.09: Seit letztem Donnerstag ist der Hotfix 4 für XenServer 5.5 veröffentlicht; dieser behebt das Problem, so dass die unten beschriebene Änderung der Datei extlinux.conf nicht mehr notwendig ist.

Den Hotfix 4 gibt es hier zum Download: http://support.citrix.com/article/CTX122705

———————————————————————————————————————————————————-

Gestern hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, beim XenServer-Setup eines nagelneuen DELL PowerEdge R610, mit sporadischen Abstürzen von VMs unter „Windows Server 2008“ kämpfen zu dürfen.

Der DELL-Host nutzt zwei aktuelle QuadCore CPUs (Intel Xeon E5520) mit Nehalem Chipsatz. Den XenServer 5.5 hatte ich von Anfang an mit Hotfix 1 und Hotfix 2 hochgepatcht.

Weiterlesen

XenServer 5.5: der erste Hotfix steht bereit

Es hat nur etwas mehr als 4 Wochen gedauert: der erste Hotfix für den Citrix XenServer 5.5 ist erschienen.

Das Update adressiert nach Angaben von Citrix ein Problem mit Storage Repositories, die nach einem fehlgeschlagenen Snapshot einer VM auf einem Poolmember nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dieses Problem soll nur dann auftreten, wenn man zuvor ein Update von der Version 5.0 durchgeführt hat.

Weitere Infos und die Installationsanleitung gibt es hier: http://support.citrix.com/article/CTX122142

Funktionstastenbelegung für die XenCenter-Konsole

Xen Center 5.5

In der Standard-Einstellung hat das XenCenter die Tastenkombination <STRG>-<ALT> für das Wechseln in den Vollbildmodus der Konsole einer VM reserviert.

Dies führt dazu, dass Sonderzeichen, die nur über <ALT GR> erreicht werden können, oft nicht mehr auf dem Bildschirm erscheinen.

Besonders ärgerlich ist dies beim Backslash („\“), den man z.B. für die Anmeldung an einer Windows-Server-2008-VM benötigt.

Beim Tippen der Tasten für den Backslash erscheint dann nicht das Zeichen auf dem Bildschirm, sondern es wird immer nur zwischen Vollbild und Standard-Auflösung hin und her gewechselt.

Aber auch hier gibt es Abhilfe:

Weiterlesen

Virtualisierung eines Exchange 2007 Servers

Immer wieder stellt sich die Frage, ob ein Exchange 2007-Server performant virtualisiert werden kann. Fast kein Unternehmen kann sich mehr grössere Ausfälle beim Messaging erlauben – der „Dienst eMail“ ist inzwischen eine geschäftskritische Anwendung.

Bis zum Exchange Server 2003 basierten die meisten Umgebungen auf einem einzigen Server, evtl. stand ein zweiter Frontendserver für die Authentifizierung in der DMZ.

Alle anderen Exchange-Dienste waren auf einem einzigen System versammelt, welches durch Microsoft-Clusterdienste oder spezielle Replikations-Software (z.B. DoubleTake) redundant und ausfallsicher gemacht werden konnte.

Weiterlesen

Neue Features in Citrix XenServer 5.5

Update: Seit dem 15.06. steht der Final Release des XenServers 5.5 hier zum Download bereit.

Die in Kürze erscheinende Version 5.5 des XenServers wird einige sehr interessante neue Features enthalten.

Dazu gehören:

Verbesserte Unterstützung für Backup und Snapshots

Es wird möglich sein, Live-Snapshots von laufenden VMs auf beliebigen Storages zu erstellen – bisher war dies ausschliesslich über integrierte Mechanismen von intelligenten SAN-Storage-Systemen (NetApp, EquaLogic, etc…) realisierbar. Weiterlesen