XenApp 5: Keine Anmeldung am Terminalserver möglich

Heute hatte ich ein überraschendes Erlebnis bzgl. XenApp 5 auf einem „Windows Server 2008“.

Sowohl die Anmeldung (als Domain-Admin!) über RDP als auch über die physikalische lokale Konsole war nicht möglich und es wurde die Fehlermeldung „Die Zielsitzung ist nicht mit der aktuellen Sitzung kompatibel“ angezeigt.

Dieses Verhalten ist auf Inkompatibilitäten zwischen dem RDP-Protokoll unter „Server 2008“ und dem Citrix ICA-Protokoll zurückzuführen.

Es gibt einen KB-Artikel von Citrix, der dieses Phänomen unter „Sonstige bekannte Probleme“ beschreibt: http://support.citrix.com/article/CTX117679

Zitat:

    Die Wiederverbindung mit einer getrennten ICA-Desktopsitzung entweder lokal von dem Server oder über eine Remotedesktopverbindung (RDP) schlägt fehl. Eine Fehlermeldung wird gezeigt, dass die Zielsitzung nicht mit der aktuellen Sitzung kompatibel ist. Lokale Desktop- und RDP-Verbindungen schlagen auch fehl, wenn die ICA-Desktopsitzung aktiv ist und der Server so eingestellt ist, dass Benutzer nur eine Sitzung haben dürfen. Allgemein gilt, dass Sie keine bestehende ICA-Desktopsitzung in eine lokal von dem Server gestartete Sitzung oder eine RDP-Sitzung konvertieren können, da es Protokollkompatibilitätsprobleme gibt.

    Sie umgehen das Problem, indem der Benutzer oder Administrator sich von der ursprünglichen ICA-Sitzung abmeldet. Benutzer verbinden sich dazu wieder mit der ICA-Sitzung und melden sich dann ab. Administratoren können auch die Sitzung für sie abmelden. Dann können Benutzer sich in einer neuen Sitzung vom Desktop oder mit RDP anmelden. [#181473]

Das heißt, man muss sich entweder nochmals über das ICA-Protokoll am Server anmelden, um die getrennte Sitzung wieder zu verbinden, oder von einem anderen Windows-Server über die Terminaldiensteverwaltung die getrennte Sitzung „abschießen“.

Danach ist auch wieder eine lokale Anmeldung an der Konsole möglich.
(Unter „Windows Server 2003“ existiert das Problem in dieser Form nicht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.